Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links und Werbung. Für den Inhalt dieser Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

SchwalbenwarteSchwalbenwarteDiese Seite wird ZurzeitDiese Seite wird Zurzeit Diese

                                                   

 

 

   

Unsere Tiere im Teich
                                  
Wer in und an unserm Garten  lebt!
Diese Seite ist in Vorbereitung;
einen kleinen Vorgeschmack gibt Euch  Victoria mit ihrem Erlebnis:
Die große Begeisterung von 2004 über Schwalbenfilme, hat uns veranlasst die Zeit bis zum Einzug der Schwalben in ihre Nester mit anderen Filmchen zu überbrücken. Diesmal ist der Film nur für DSL tauglich wegen der Ladezeit. 

Fortsetzung folgt, habt noch etwas Geduld!

Hallo Freunde, heute möchte ich Euch mal mein kleines Natur - Paradies zeigen. 

Hier blühen viele Wildpflanzen, Himmelschlüsselchen, Buschwindröschen,
Lungenkraut, Blutströpfchen, Leberblümchen,

Hier ist es so schön, zwischen Wiesenschaumkraut... liegen... in den Bäumen singen die Vögel,

... unter der Erde pieppsen die Mäuse und im Teich quaken Frösche...

Im oberen Teil der kleinen Teiche, sieht man das Rohr vom Regenwassertank. So bleibt der Wasserspiegel auch an warmen tagen erhalten. Der Rand kann nicht austrocknen, denn der Matsch liefert Baumaterial für die Nester der Vögel.

Teiche haben in dem kleinsten Garten Platz, um den Tieren einen Lebensraum zu schaffen. So hat man auch die Möglichkeit zu trennen; Fische und Kaulquappen. Sonst werden sie von den Fischen aufgefressen. Die Mücken/Insekten am Teich liefern den Vögel etwas Futter zur Aufzug der Jungen.

Hier in diesem Teil baden die Vögle sehr gerne, es ist flach und auf den Steinen sitzen sie wenn es im Sommer so heiß ist. Dann bringt die Umgebung vom Wasser etwas Abkühlung.

... nicht verraten ich klettere gerne auf die kleinen Steininseln, da kann man immer so schön sehen was sich da im Wasser bewegt. Ich bekomme dann immer voll Moos und Schlamm rein, dann kommt die Dusche.. brrr

Im Hintergrund ist ein Steinhaufen für Frösche , Kröten, Salamander usw.

Am Teichrand blüht die Sumpfdotterblume und die gelbe und blau Iris ...

Der Knöterich und Jelängerjelieber, die Liebligspflanzen der Vögel, spiegeln sich im Wasser.

Von dem einen Becken läuft das Wasser in das etwas tiefer liegende Becken.

Überall bewegen sich die kleinen Kaulquappen im Wasser.

Hier liegt gerade ein Bergmolch auf der Lauer nach den kleinen Kaulquappen.

In diesem Jahr haben wir wieder viel Regen, die kleinen Kaulquappen sind dadurch auf einem Seerosenblatt gefangen.... wenn es jetzt die Sonne kommt, dann trocknet sie das Blatt. Die kleinen Kaulquappen würden dann elend zugrunde gehen, ehe sie richtig ein Froschleben kennen lernen durften.

 Denn sie kommen von dem Blatt nicht zurück. Sie sind gefangen und vertrocknen. Darum muß man ihnen helfen, wenn man es sieht  und die Blattkante ins Wasser drücken, damit sie wieder in den Teich schwimmen können.

Hier kann man ganz deutlich sehen wie die Wasserblase die Kaulquappen einsperrt.

Wenn zuviel Regen fällt, wird der Wasserstand zu hoch... so heißt es  der Wasserstand muß gesenkt werden. Dies darf man nicht mit Pumpen oder der Gleichen machen. Da das Wasser lebt! Im Glas sieht man genau das man keine Kaulquappe wegschüttet.

Starke Regenschauer haben unsere kleinen Teiche zum überlaufen gebracht.  Zum Glück hat unsere Amsel noch keine Küken. So könnte es ein gutes Frosch und Kröten Jahr werden.

 

8.Mai 2005 Jetzt heißt es nur noch abschöpfen um die Kleine zu retten. So viel Kaulquappen hatten wir lange nicht mehr. Nun muß der Rand mal wieder abgesichert werden, vor hungrigen Vögeln. Damit wir in diesem Jahr viele durch bringen.

 

Zürück zur Auswahl

 

     
     

 

 

BESUCHERZÄHLER

Counter

 

 

 

  Biotop            
Lebensraum schaffen