Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links und Werbung. Für den Inhalt dieser Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

 

 
 
Damit die Zahl der Brutpaare von Jahr zu Jahr konstant bleibt, braucht es im Mittel 6 flügge Junge pro Elternpaar um die Sterblichkeit von 60 % bei den Brutvögeln  auszugleichen. Ob unsere Schwalbenpopulationen langfristig stabil bleiben, werden die kommenden Jahre zeigen.
 
Brutgefährdung sind jegliche Art von Baumaßnahmen.

Der Mensch trägt die Hauptschuld an dem Rückgang der Mehlschwalbenpopulation. Ein geringer Anteil, geht auf das Konto Klimawechsel und Greifvögel. Die Schwalben sind nach Ansichten im Internet zu schnell für Greifvögel; das stimmt nur in einer bestimmten Situation; dann wenn alle gemeinsam auf Futterjagd sind. Da haben es Greifvögel schwer. Doch die Hinweise die hier gegeben werden auf den Abstand von Nest zum Kotbrett sind nicht richtig. Denn nur durch jahrelange Beobachtung der Kolonie direkt unter den Nestern und em Verhalten der Greifvögel bedeuten Kotbretter Gefahren wenn sie in dem kurzen Abstand der hier im Internet wiederholt beschrieben wird Gefahren für die Schwalben. Der Hausbesitzer hält zwar sein Haus sauber, doch dies nur auf Kosten des Schwalbenlebens. Denn ein Kotbrett in 30 cm Entfernung dient einem Greifvogel als Futterplatz. Über legt alle richtig, ist das die Sauberkeit wert? NEIN sagen wir! Wenn es unbedingt sein muss, dann muss der Abstand mindestens 60 bis 70 cm betragen. So hat ein fütternde Schwalbe wenigsten noch ein Flucht Chance.

Störend wirken sich auch die Sanierungen von Gebäuden aus, auch Erdarbeiten wie Straßenbau

; Wasserleitungen verlegen der Stadt, usw. (siehe 2000)

Nachteile bringen die zunehmende naturferne Gewässerausbau von Flüssen und Bächen. Durch die Versieglung von Landflächen, wurde die Rohstoffe für den Nestbau reduziert. Auch stehen weniger Insekten zur Verfügung durch den Rückgang der Viehhaltung.
Negativ wirken sich alle Dinge aus , die sich in der Einflugschneise zum Nest befinden.

Die Mehlschwalben bezeichnet man als "Gebäudebrüter" befinden sich an Häusern mit den verschiedensten  Bauweisen. Das sind beispielsweise Wohn- und Geschäftshäuser, Einfamilienhäuser, Kapellen, Türme, Kirchen, Brückenbauwerke.

Neben dem Verlust geeigneter Nahrungshabitate wirkt der Brutplatzmangel lokal als Bestandsdezimierender Faktor für einige die Mehlschwalben, besonders deutlich zeigt sich das unterschiedlich in verschieden Landkreisen.

Nach Europäischem und Bundesdeutschen Naturschutzrecht sind alle  Gebäudebrüter geschützt und müssen erhalten werden. 

Die Verbesserung umliegender Nahrungsbiotope und Bestandsstützende Maßnahmen wie zusätzliche künstlichen Nisthilfen sind vor allem dann erfolgreich, wenn dieses Beides im Einklang gebracht wird.

Es wäre schön, wenn zukünftige Generationen die Mehlschwalbe in ihrem Lebensraum erleben können und nicht nur im Lexikon oder Museum.

Rettet die letzten Schwalben, für alle Kinder dieser Welt!

                                                                                                                                                                  

~*~

 

 

 

Schwalbencam  
★ Weltweit  ★
Die 1. Mehlschwalbencam 
hat noch Pause

... mehr -->

 

 

 

... mehr -->

 

 

 

Internationales Jahr der Biodiversität

... mehr -->

 

 

 

 Populationsdynamik

Internationales Jahr der Biodiversität

 

 -->

... mehr -->

-->

-->

... mehr -->

... mehr -->

... mehr -->

***

zurück

         CounterCounter

So begann die Liebe zu den Schwalben! -----  Dies  ist  eine   »  PRIVATE  HOMEPAGE  «  -----  >    Schwalbenmeldungen   <  senden  Sie  uns  bitte  unter:  FAX 01805 019800 96313 - Diese Seiten sind zur Zeit OFF